1
2
3
4
5
6

Schön war’s, das Schröcker Dorffeschd

24.07.2018

Arnold Hofheinz und die weiteren Organisatoren mit dem großen Helfer-Team haben es geschafft. Sie haben ihren Besuchern beim 3. Schröcker Dorffeschd viel geboten, sowohl kulinarisch als auch an Unterhaltung. Man konnte es an den Gesichtern der Gäste ablesen. Gute Laune allenthalben. "Leo Live" ist angekommen. Kurz-Video online.

„Es war zu heiß, zu nass, zu schwül“ konnte man hören, ja, von allem ein wenig. Aber egal wie das Wetter gerade war, das Fest war schön. Der Platz um die Rheinhalle mit seinem alten Baumbestand und den großen ausladenden Baumkronen hat Atmosphäre und ist ideal zum Feiern. Wenn dann in den Abendstunden noch ein Feuer flackert, die unterschiedlichsten Düfte die Nase verführen, rhythmische Klänge das Urlaubsfeeling vertiefen, ja, dann kann man sich so richtig wohlfühlen. 

Das Motto „Leo Live“ war Programm. Einheimische Künstler, Gesangs- sowie Musikgruppen aus unserer Gemeinde  präsentierten sich auf der Bühne, der Spielmannszug der Feuerwehr mit Bianca Lang machte nach dem Fassanstich den Auftakt. Den Fassanstich übernahmen Hofheinz, auch bekannt als „Tschupp“, und der Ortskartellvorsitzende Schönleber mit Unterstützung von Rolf Melter. Bürgermeister Stober war aus familiären Gründen verhindert und besuchte das Dorffeschd am regnerischen Samstag. Zum Leidwesen der Vereine waren es dem Wetter angepasst deutlich weniger Gäste als tags zuvor und am Sonntag.

Am Sonntag war Familientag. Die Kinderturnwelt in der Rheinhalle und die Spiel- und Unterhaltungsangebote waren bei der jungen Generation sehr gefragt, das Traktorfahren mit der IG OEL war der Hit.

Etwas dazulernen konnte man beim Angebot der AG Ortsgeschichte. Ralf Schreck führte die Radler in die nähere Umgebung zu Kleindenkmalen, welche an historische Ereignisse unserer Gemeinde erinnern und lenkte die Aufmerksamkeit auf besonders schöne Plätze. Die informative Radtour endete im Alten Hafen bei der Museumsfähre Sophie, wo Wilfried Jahraus mit Leidenschaft über die Historie berichtete, in der Leopoldshafen auf dem Wasserweg mit regelmäßigem Passagierverkehr an die große weite Welt angebunden war. Allein das Verweilen auf der Fähre mit Blick in die wunderbare Natur ist schon ein Erlebnis, das die Seele weitet.  

„Es sollte ein familiäres, gemütliches Ambiente sein“, formulierte Organisator Hofheinz die Zielsetzung. Und das war es. Freunde und Bekannte treffen, „Hallo“ und „wie geht’s?“, man kennt sich und nach dem Fest kennen sich einige besser als zuvor. Das Dorffeschd schweißt die Dorfgemeinschaft weiter zusammen. Auch auf Seiten der Veranstalter. Die Zusammenarbeit der Vereine fördert die Vernetzung und bereitet den Boden für weitere Kooperationen, gemeinsam ist man stärker und kann mehr auf die Beine stellen.  

Ihr lieben fleißigen Helfer der Feuerwehr, der Fördervereine des Chorgesangs (Fidelia) und Fußballvereins FVL, der Vogel- und Motorradfreunde, wir danken Euch und kommen gerne in zwei Jahren wieder. 

Rebknorzenzoom
Rebknorzenspieße bei der Feuerwehr, nicht nur, aber auch mit echten Rebknorzen befeuert, Foto Ralf Schreckzoom
 
Luftbild Dorffeschd 2018 von WEBTEQ.de und Kurz-Video (1:32 min)zoom
Luftbild Dorffeschd 2018 von WEBTEQ.de
und Kurz-Video (1:32 min)
Fassanstich Dorffeschd 2018, Foto Ralf Schreckzoom
Dorffeschd 2018 Luftbild WEBTEQ.dezoom
Dorffeschd 2018 Luftbild WEBTEQ.de
Fürhung Ralf Schreck beim Dorffeschd 2018, Foto Ralf Schreckzoom

Fotos von Ralf Schreck, Gemeinde und WEBTEQ.de

Luftbild Dorffeschd 2018 von WEBTEQ.dezoom
Luftbild Dorffeschd 2018 von WEBTEQ.de
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook